Infrarotüberwachung

Permanente Überwachung der Verbindungstemperatur

Elek­trische Verbindun­gen altern im Laufe ihrer Betrieb­szeit und kön­nen zum Aus­fall der Anlage führen. Ursache hier­für ist der Verbindungswider­stand der abhängig von der Strombe­las­tung zur Erwär­mung an der Verbindung führt. Mit ein­er per­ma­nen­ten Überwachung der Verbindung­stem­per­atur kön­nen solche Verbindun­gen frühzeit­ig ent­deckt und der Aus­fall der Anlage ver­mieden wer­den. Wir haben daher ein Online-Messsys­tem entwick­elt, welch­es die Tem­per­atur der Verbindun­gen überwacht und gle­ichzeit­ig den Zus­tand bew­ertet. Bei Erre­ichen kri­tis­ch­er Zustände wird eine Mel­dung je nach Wichtigkeit abge­set­zt.

Vorzüge der Infrarotüberwachung:

  • berührungslose Erfas­sung der Tem­per­atur span­nungs­führen­der Teile

  • Mod­ul­bauweise

  • indi­vidu­elle Anpas­sung an das zu überwachende Objekt

  • per­ma­nente Infor­ma­tion über den aktuellen Zus­tand

  • Zus­tandswich­tung indi­vidu­ell wählbar

  • Gener­ierung von Zus­tandsmeldun­gen

  • Aus­lösen von definierten Aktio­nen durch Zus­tandsmeldung

  • Ein­bindung in bere­its beste­hende Leit­sys­teme

Schaltanlagen mit Infrarotüberwachung

Abb. 1 Schal­tan­la­gen mit Infrarotüberwachung

Infrarotsensoren

Abb. 2 Infrarot­sen­soren

Zurück zur Über­sicht